Aktuelles

Betriebsferien

Den Brauch, zu St. Martin eine gebratene Gans zu verspeisen, hat seinen Ursprung wohl zum einen darin, dass der Martinstag im Mittelalter den Beginn einer 40-tägigen Fastenzeit bis Weihnachten einläutete. Am letzten Tag vor Beginn dieser Fastenzeit konnten die Menschen noch einmal richtig schlemmen. 

Genießen sie unsere

  • Gänsekeule mit Rotkraut und Maronengemüse
    oder – auf Vorbestellung:
  • Gefüllter Gänsebraten mit klassischer Maronenfüllung
  • Ganze Gans mit Rotkraut und Maronengemüse

Bitte reservieren sie Ihren Tisch unter der Telefonnummer 06351-999 84 12

Auch dieses Jahr nehmen wir gerne ihre Vorbestellung für ihre Weinachts-Feier oder sonstige Feierlichkeiten entgegen.

Zurück